Products

Products

Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

MK8-3500 Komplettsystem

-Professionelles High-End Oktokopter-System
-Flat OktoX 6S Konfiguration
-Redundanzpaket inklusive!
-Bodenstation mc-26 HoTT mit 7" Monitor
-5.8GHz Video Rx/Tx Funkstrecke
-WI232 Datenlink (868.3MHz)
-MK SLR1 Servo-Gimbal (optional andere)
-Transportbox + umfangreiches Zubehör
-Kommerzielle Nutzungslizenz 1000m

  • MK8-3500.UAS
  • Dies ist ein Dienstleistungsartikel.
Bewährte Technik, neu definiert!  Mehr Kraft, mehr Flexibilität und mehr Sicherheit... mehr
Produktinformationen "MK8-3500 Komplettsystem"

Bewährte Technik, neu definiert! 


Mehr Kraft, mehr Flexibilität und mehr Sicherheit bei der Luftkomponente. Die nunmehr vierte Generation der universellen Trägerplattformen von MikroKopter vereint die bewährte MK-Avionik mit einem gänzlich neuen Airframe-Konzept.

Der Vollcarbon Rahmen des MK8-3500 ist einfach zu demontieren und lässt sich leicht transportieren und bietet dabei eine nie dagewesene Stabilität. 8 kraftvolle Brushless Motoren gewährleisten Flugzeiten von nahezu 40 Minuten - natürlich mit voller Redundanz um maximale Sicherheit für Gerät, Umgebung und Piloten zu gewährleisten.

Redundanz bedeutet beim MK8, dass der Ausfall einer Komponente (z.B. LiPo, Sensor, Motor, Propeller, Fluglageregelung, …) im laufenden Betrieb keinen Absturz des UAV zur Folge hat. Die Fluglage- und Navigationselektronik ist komplett 2-fach ausgeführt und wird im Fehlerfall automatisch umgeschaltet. Damit genügt der MK8-3500 sogar "Out of the Box" den strengen Vorgaben der österreichischen Luftsicherung AustroControl.

Das UAV System eignet sich besonders als Allrounder für den Bereich Vermessungstechnik und Geodäsie, als perfektes Diagnosewerkzeug für thermografische Anwendungen sowie für die landwirtschaftliche Analyse aus der Luft - Stichwort: "Precision Farming" bzw. "Farming 4.0".

Der MK8-3500 weist abweichend von der sonst üblichen Bauform der MikroKopter-Modelle eine X-Konfiguration auf und kann, je nach Einsatz, manuell oder automatisch per Wegpunkteflug, leicht und geschmeidig oder auch schnell und sportlich durch die Luft bewegt werden. Es können zwischen 2 bis max. 3,5kg Nutzlast (je nach Anzahl der verwendeten LiPo-Akkus) sicher an der Luftkomponente mitgeführt werden. Versorgt wird das ganze System über kraftvolle 22,2V/6S LiPo-Akkus.

Im UAV ist die gleiche Avionik verbaut, wie bei anderen MikroKopter-Modellen auch (z.B. beim EASY Quadro V3, RTF Hexa V3 oder dem Okto XL 6S12) und findet auch Verwendung in unseren majaCam-Systemen! Damit kann die Flugsteuerung und Navigationseinheit ebenfalls für andere MK-Systeme oder für die majaCam-Serie eingesetzt werden!

Bodenkomponente - Graupner mc-26 HoTT MK Edition


Diese moderne, speziell auf MikroKopter angepasste 2.4GHz Bodenstation verfügt zur Livebildübertragung via analoger 5,8GHz Video RX/TX Lösung direkt am Pult über einen entsprechenden 7 Zoll LCD Monitor mit separiertem hochwertigem Iftrontech Diversity-Empfänger. Am Sender sind Schalter und/oder Geber mit ihrer Funktion gekennzeichnet. Sämtliche Telemetriedaten werden per Sprachausgabe ausgegeben sowie visuell an zwei großen, kontrastreichen Displays angezeigt.

Die mc-26 verfügt über eine interne circular polarisierte Patchantenne mit sehr hoher Reichweite und Zuverlässigkeit. Die pro Achse doppelt kugelgelagerten Steuerknüppel sorgen für ein optimales Steuergefühl. Schalter und Taster des Senders lassen sich frei zuordnen und somit auch individuell anpassen. Dank micro-SD Karte und micro USB-Schnittstelle lassen sich Telemetriedaten und Modellspeicher im- und exportieren. Auch Upgrades des Computersystems werden so unkompliziert durchgeführt.

Maximale Störunempfindlichkeit durch optimiertes Frequenzhopping und breiter Kanalspreizung, intelligente Datenübertragung mit Korrekturfunktion, extrem schnelles Rebinding auch bei maximaler Entfernung sowie Telemetrieauswertung in Echtzeit sind nur einige wenige weitere Merkmale.

Die Bodenstation wird im Lieferumfang durch einen sog. "RangeExtender" zur drahtlosen Telemetrieübertragung zwischen PC/Tablet und dem MK8 ergänzt. Auf diese Weise können dann z.B. ebenfalls die Telemetriedaten übertragen, Wegpunkte zum Kopter gesendet oder Einstellungen am Kopter über das MK-Tool vorgenommen werden. Es besteht auch die Möglichkeit den "RangeExtender" mit dem MikroKopter Tablet-Tool für Android (MK-TT) zu nutzen oder ein Smartphone über die Bluetooth-Schnittstelle mit dem "RangeExtender" zu verbinden. Die Verbindung zum Flugsystem selbst wird über eine WI232-Funkstrecke (868,3MHz) hergestellt wodurch eine große Reichweite, die unter idealen Bedingungen >1000m beträgt, erzielt werden kann.

Die Parametrierung der Luftkomponente, der Bodenkomponente und optional eingebundener Kameraeinheiten erfolgt grundsätzlich nach den von uns gewonnenen Erfahrungen mit MK-Systemen und deren Flugeigenschaften im operativen Einsatz!

Features und Funktionen Grundsätzlich sind alle Merkmale und Funktionen gegeben und je nach... mehr

Features und Funktionen


Grundsätzlich sind alle Merkmale und Funktionen gegeben und je nach Ausbauzustand bereits nach unserem Konzept vorkonfiguriert, andere hingegen sind abhängig vom selbst genutzten Equipment oder von optionalen Erweiterungen bzw. schon allein aus der Sache heraus entsprechend den eigenen Bedürfnissen und Voraussetzungen umzusetzen.

Wenn Sie hierzu offene Fragen haben, nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf oder besuchen Sie alternativ die Informationsseite des Herstellers im WWW. Der Funktionsumfang ist z.B. so umfangreich, dass wir hier nur das wesentliche abbilden können. Wir weisen Sie selbstverständlich bei Abholung ausführlich in die wichtigsten Funktionen und grundlegenden Eigenschaften ein und stehen Ihnen auch nach dem Kauf jederzeit für Ihre Fragen zur Verfügung.

Pic FC

Fluglageregelung (FlightControl - FC)
Das Herzstück und die zentrale Baugruppe des MK8-3500 ist immer die neueste MikroKopter-Fluglageregelung mit integrierter Navigationseinheit und neuester Firmware. Mit diesem "Autopiloten" wird das Flugsystem nicht nur perfekt gesteuert sondern auch perfekt auf Kurs und Position gehalten und in Verbindung mit dem GNSS durch Funktionen wie z.B. Position Hold (PH), Coming Home (CH) und Waypoints (WP) zuverlässig und sicher durch die Luft "bewegt". Die FC bietet vielfältigste Telemetrie- und Anschlussmöglichkeiten und ungefähr 12-15 ARM9 (32Bit) und AVR RISC-Prozessoren steuern Fluglage, Navigation, Motorregler, GNSS, Kamerainterface, Empfänger und vieles mehr. Eine Datenbusredundanz (I2C & UART) zur Ansteuerung der Brushless-Motoren ist bereits hardwaremässig vorgesehen und ein CAN-Bus-System, weitere Ein-und Ausgänge zur Ansteuerung und Auswertung von Signalen sowie eine freie UART-Schnittstelle sind ebenfalls integriert und eröffnen gleichzeitig auch neue Möglichkeiten für zukünftige Erweiterung des kompletten Systems. Modernste Sensorik wie hochpräzise Gyroskope kommen zum Einsatz und 4 Beschleunigungs-Sensoren messen Bewegung und Lage. Barometrische Höhenmessung mit ACC-Sensordatenfusion ermöglicht Flüge mit Höhenregelung incl. Auto-Start/Land auch ohne GNSS-Empfang (z.B. Indoor). Die Einheit lässt sich einfach per kostenloser Firmware-Updates über das MK-Tool (Bestandteil des MK Software-Pakets) um neue Funktionen erweitern, sobald diese zur Verfügung stehen.

Pic GNSSGNSS (Global Navigation Satellite System)
Der MK8-3500 verfügt für den Anschluss an die in der FC integrierte Navigationseinheit über ein GNSS-System neuester Generation. Zur Unterdrückung von externen Störquellen (z.B. Videosendern) ist der MK GNSS-Empfänger mit einem hoch empfindlichen HF-Vorverstärker und einem SAW Hochfrequenzfilter ausgestattet. Empfangen werden können neben den üblichen amerikanischen GPS-Satelliten, auch parallel die des europäischen Galileo-Systems, die des russischen GLONASS oder die des chinesischen BeiDou sowie auch die Signale des japanischen QZSS-Systems. Die Auswahl der (gleichzeitig) empfangbaren Satelliten wird einfach in den Settings auf der SD-Card in der FC eingestellt. Ebenfalls ist ein Master- sowie ein Slaveanschluss verfügbar, wodurch das GNSS als Einzelmodul, aber auch im redundanten Betrieb am Flugsystem genutzt werden kann.

Pic CompassTwin-Kompass-System
Bis zu zwei 3D-Magnetfeldsensoren (im redundanten Betrieb) dienen als Kompass für die Navigation. Die Sensoren sind bereits auf der GNSS-Platine integriert. Alternativ können auch "externe Kompass-Sensoren" verwendet werden, welche dann anstelle der im GNSS integrierten Sensoren mit der entsprechenden FC direkt verbunden werden. Diese Sensoren bieten den Vorteil, dass sie bei Bedarf weiter entfernt von magnetischen Störquellen und in 6 verschiedenen Positionen montiert werden können. Die Lage des Sensors wird von der Navigationseinheit automatisch erkannt, wofür der im externen Kompass enthaltene ACC-Sensor verwendet wird.

Pic FrameBelastbares, neues "Grundgerüst"
Der neue Vollcarbon Rahmen des MK8 ist einfach zu demontieren und lässt sich leicht transportieren und bietet dabei eine deutlich verbesserte Stabilität gegenüber den von MK bekannten Vorgänger-Rahmen. Alle Auslger sind einfach abschraubar, wodurch sich das Modell einfach im mitgelieferten Transportkoffer verstauen lässt.
 

Pic AntriebModerner Antrieb und Motorregler der neuesten Generation
Die 8 einzeln angesteuerte Brushless Motoren vom Typ MK4008/350 sind nahezu verschleißfrei. Sie bieten hohe Leistungsfähigkeit in kompakter Bauform und lassen sich ausgezeichnet regeln. Als Luftschrauben finden hochwertige 16" CFK Propeller Verwendung. Die von MikroKopter selbst entwickelte BL-Reglerplatine mit redundanter Anschlussmöglichkeit kann bis 240A (Peak - gesamt) belastet werden, die einzelnen Regler je bis 60A (Peak). Aktives Bremsen mit Energie-Rückspeisung in den Akku sorgt für spontane Drehzahländerungen und erhöhte Flugzeit. Strom, Temperatur und Betriebszustand jedes einzelnen Reglers wird an die Fluglageregelung übertragen und im Logfile des "Flight-Recorders" (Flugschreibers) aufgezeichnet. Die BL-Regler melden z.B. auch Überlast und Motorstillstand per Telemetrie. Ein redundanter Datenbus sorgt für zusätzliche Sicherheit.

Pic Log

Logbuch / Flugschreiber
Die Flugdaten des MK8-3500 werden mit 5Hz auf einer SD-Karte in der FC gespeichert. Geloggt werden z.B. GNSS-Position, Höhe, Geschwindigkeit, Spannung, Schalterstellungen, Fluglage, Einzelströme der Motoren, Temperaturen, Ansagen und mehr. Die Dateiformate KML und GPX können direkt in Google Earth importiert werden. Detaillierte Auswertemöglichkeiten mittels diverser PC-Tools stehen zur Verfügung und auch Datenlogging mit bis zu 200Hz per Telemetrie ist möglich. In Kombination mit der Bodenstation können fast alle Daten ebenfalls "als zweite Sicherung" zusätzlich im Sender aufgezeichnet werden.

Pic RedundanzRedundanz
Der MK8 fliegt bereits konstruktionsbedingt (Auslegung als Oktokopter in Flat-Konfiguration) auch bei Ausfall eines Motors sicher weiter (abhängig vom AUW). Die intelligente Fluglageregelung erkennt dies und regelt die verbleibenden Motoren sofort nach. Der MK8-3500 ist im Auslieferungszustand bereits mit einer zweiten Fluglageregelung ausgestattet und redundant fertig aufgebaut und angeschlossen. Das System wird komplettiert durch zwei sog. "LiPo-Decoupler", die in die jeweilige Versorgungsleitung zwischen dem MK8 und dem entsprechendem Akku eingesetzt werden und im Falle eines Kurzschlusses eines der beiden Stromspeicher den defekten Akku sofort von der Versorgungsleitung trennen. Dadurch werden höchste Sicherheitsanforderungen an ein redundantes Flugsystem "Out of the Box" erfüllt.

Pic Weather

Wind und Wetter
Durch die neue "Außenhaut" ist die Elektronik des MK8 noch ein wenig besser gegen Niederschlag geschützt. Der Einsatz muss also auch bei einsetzendem, leichten Regen nicht unbedingt gleich abgebrochen werden. Das neue "Cover" lässt sich werkzeuglos oben öffnen und gewährleistet damit einen einfachen und schnellen Zugang zur Elektronik. Alternativ und für den Betrieb unter sehr nassen und feuchten Umgebungsbedingungen sind die elektronischen Bauteile, insbesondere die Platinen, zusätzlich mit einem entsprechenden (durchlötfähigen) Schutzlack selbst zu versehen und damit zusätzlich zu schützen.

Pic BoatMode

Boat-Mode / Hand-Mode
Der "Boat-Mode" erlaubt das Einschalten, Kalibrieren und Starten bei Bewegung. Wenn man den MK8 z.B. von einem Schiff starten will hat man das Problem, dass das System beim Kalibrieren nicht still steht. Auch wenn der MK8 unbedingt einmal aus der Hand gestartet werden muss, kann das nützlich sein. Hier werden beim Kalibrieren der ACC-Werte zusätzlich die Kalibrierdaten der Gyros mit gespeichert, die im Boat-Mode aufgerufen werden.

Pic Simulation

Flugsimulation
Eine Flugsimulation ist in der Firmware der verbauten MikroKopter-Steuerung integriert. In der Simulation mit Hilfe des MK-Tools läuft der MK8 Flug mit den originalen Routinen im Flugsystem ab. Die virtuelle Position kann am PC beobachtet und per Bodenstation oder Wegpunkten gesteuert werden. Optimal z.B. zum Testen von Kamera-Auslösungen, bei der Vorab-Planung von Wegpunktflügen und vielem mehr. Selbst Logfiles werden mit den simulierten Daten erzeugt!

Pic Failsafe

Failsafe, Not-Gas und Failsafe-Points / Save Landing
FailSafe-Funktionen aber auch die global und/oder frei definierbaren Fluggrenzen sind grundlegende Sicherheitsmerkmale für den operativen Betrieb. Sollte es z.B. einen Empfangsausfall geben oder die Spannung unter eine kritische Grenze sinken, stürzt der MK8-3500 bei richtig eingestellten Funktionen nicht ab sondern fliegt autonom zurück in Richtung Homeposition (Startposition) und geht bei Bedarf in den Landeflug mit abschließender Landung über. In der Waypointplanung können zudem weitere sog. Failsafe-Points auch zusätzlich selbst gesetzt werden. Im Fehlerfall (insbesondere bei langen Wegpunktflügen, wo Teile der Mission unter Umständen zu weit von der Home-Position entfernt liegen) werden dann diese Punkte angeflogen. Sollte in jedem Fall der Weg zurück oder der nächste Failsafe-Punkt zu weit von der aktuellen Position des Copters entfernt liegen, geht das System mit definiertem "NOT-Gas" und einer definierten "NOT-Gas Zeit" in den Sinkflug bis zur Landung über. Alle Einstellungen können individuell und zeitlich angepasst werden.

Pic Kaefig

Fluggrenzen / Virtual Fence
Frei einstellbare Fluggrenzen oder bei der Waypointplanung festgelegte Flugzonen wirken wie ein unsichtbarer Käfig. So kann die maximale Höhe, die maximale Entfernung im GNSS-Mode und die maximale Entfernung, die den MK8 zum Sinken zwingt (in Frankreich Pflicht!) global eingestellt werden. Wenn man die eingestellten Werte überschreitet bekommt man eine entsprechende Fehlermeldung, fliegt man in dPH-Mode oder mit Höhenregler können diese Grenzen auch nicht überschritten werden. Ausserhalb eingestellter Flugzonen wird ebenfalls ein Fehler gemeldet und das System versucht, zurück in die Zone zu fliegen und seine Aufgabe wieder wahrzunehmen. Ist dies nicht oder nicht mehr möglich, landet das Modell.

Pic AH

Höhe Halten / Altitude Hold (AH) - Vario Höhe (vAH)
Über einen zugehörigen Kanal am Sender (Bodenstation) kann man die Höhenregelung ein- oder ausschalten. Hier wird der aktuelle Höhenwert als Sollwert übernommen. AH kann mit vAH kombiniert werden, d.h. die Höhenregelung übernimmt dann die vollständige Kontrolle über den Gesamtschub. Man steuert diesen nun nicht mehr direkt über den Gasstick des Senders, vielmehr dient bei aktiver Höhenregelung der Gasstick der Veränderung des Sollwertes. Ist der Gasstick über dem Neutralpunkt, so wird der Sollwert der Höhe nach oben verschoben - ist der Gasstick unterhalb des Neutralpunktes, wird der Sollwert nach unten verschoben. Dabei ist die Geschwindigkeit, mit der der Sollwert wandert, der Gasstickstellung proportional. Man gibt also eine bestimmte Steig- oder Sinkrate vor. Diese Trimmung des Sollwertes wird bei aktivierter Option "akustisches Variometer" zusätzlich durch eine Beep-Rate angezeigt. 

Pic PH

Position Hold (PH) - Dynamic Position Hold (dPH)
Bei aktiviertem PH hält der MK8 auch bei Wind im Schwebeflug präzise seine Position. Aktiviertes dPH hingegen sorgt auch im manuellen Flug dafür, dass das Flugsystem per GPS geleitet wird und auch hier nicht durch äußere Einflüsse abdriften kann. Bei dPH wird per Sender nur noch die Geschwindigkeit und die Flugrichtung des Systems vorgegeben, die Navigationseinheit hält den MK8 auf Kurs. Damit ist es möglich, die Position auch im Flug präzise zu verschieben. Konzentrieren Sie sich also bei aktiviertem PH (dPH) auf Ihre Aufgabe, das Flugsystem bleibt wo es ist bzw. folgt sauber der vorgegebenen Flugrichtung. 

Pic CH

Coming Home (CH) - Auto Coming Home (aCH)
Über einen Schalter an der Bodenstation lässt sich der MK8-3500 auch jederzeit auf Wunsch zurück zum Startpunkt fliegen (CH). Das System geht dabei auf eine vordefinierte Höhe und landet dann am Startpunkt automatisch. Unterschreitet die Batteriespannung des Flugsystems einen kritischen Wert greift ACH, der Copter fliegt dann automatisch zum Startpunkt zurück (unabhängig von der Schalterstellung am Sender) und geht auch hier selbständig in den Sinkflug mit abschließender Landung über. Im Vorfeld von ACH warnt die Bodenstation natürlich rechtzeitig bei niedriger Kapazität via Sprachausgabe und Signalton, zusätzlich wird am Flugsystem optisch ein spezielles Blinkmuster durch die installierte LED-Beleuchtung erzeugt.

Pic CF

CareFree 2.0 (CF) - Teachable CareFree (tCF)
Für ungeübte Piloten ist es immer das schwierigste, mit der Nase eines Flugmodells auf sich zu zu fliegen, weil dann die Steuerung um 180° verdreht ist. Durch zuschalten der Funktion CareFree an der Bodenstation wird die Steuerrichtung von Nick und Roll nicht mehr an der "Vorne"-Definition fest gemacht, sondern an der Himmelsrichtung, in welche die Front des MK8 während des Startens der Motoren gezeigt hat. Damit kann man das Modell gieren, ohne dabei die sonst mitrotierende Wirkung von Nick und Roll zu berücksichtigen. Es wird also die Ausrichtung zum Piloten (bzw. Startpunkt) berechnet und die Steuerbewegungen entsprechend umgesetzt. "Ziehen" am "Nick-Stick" bedeutet dann immer "Zurück fliegen". Teachable CareFree erweitert diese Funktion, wenn in den Settings aktiviert. Hier wird die CareFree-Richtung dann jedes mal beim Einschalten des CareFree-Schalters gesetzt. Also nicht nur einmalig beim Starten der Motoren. So darf sich der Steuerer also jetzt auch auf der Stelle drehen, weil er jederzeit durch den CareFree-Schalter die CareFree-Richtung neu festlegen kann. Dabei wird unterschieden: Innerhalb eines Radius von 20m um den Startpunkt gilt die Nase des Modells als vorne, außerhalb gilt die Peilung zum Home-Punkt als vorne und man muss hier nicht einmal sehen, wo zum Zeitpunkt der CareFree-Schalterbetätigung vorne war.

Pic AS-AL

Auto-Start und Auto-Land (AS und AL)
Per Sicherheits-Schalter an der Bodenstation startet das Flugsystem automatisch und schwebt in ca. 2m Höhe vor Ihnen. Mit dem selben Schalter kann auch eine automatische Landung eingeleitet werden. Dabei geht der MK8 an seiner aktuellen Position in den sanften Landeanflug mit abschließender Landung über. Hüpfer gehören damit der Vergangenheit an. Auto-Start und Auto-Land ist auch per Waypoint-Planung und damit per PC/Laptop oder Android-Tablet möglich.

Pic Up-Down

Up- and Downlinks
Telemetrie am Sender und am PC/Tablet ... Verschiedene Telemetriesysteme mit bis zu 6km Reichweite von 2,4Ghz über 868MHz bis 900MHz sind Standard bzw. optional verfügbar. Sprachansage bei Unterspannung oder Fehlern am Sender, per "Knopfdruck" können wichtige Daten wie Spannung, Höhe, Entfernung usw. angesagt werden. Eigene Menübedienung im Sender - z.B. Speichern und Abrufen von Wegpunkten, u.vm. ... Zusätzliche Logfiles werden ebenfalls im Sender geführt. Im Falle eines Falles lässt sich so z.B. die letzte GPS-Position des UAV abrufen. Beobachten Sie Postition und Betriebsdaten (Höhe, Spannung, Flugzeit, Ströme usw.) auch life am PC oder Tablet und steuern Sie den MK8 alternativ auch mit PC oder Tablet. Bequemer Import von Google-Earth Kartenmaterial für die Navigation. Das Kartenmaterial kann auch Offline benutzt werden. Ebenso kann eigenes Kartenmaterial verwendet werden.

Pic WP

Waypoints (WP), Waypointlisten (WPL), Relative Wegpunkte (rWP)
Grundsätzlich lassen sich Waypoint-Flüge bequem am Laptop/PC oder Android Tablet planen und die definierten Waypoints dann als "Waypointlisten" via MK-USB oder WI232- bzw. Bluetooth-Verbindung im MK8 speichern und sofort oder später über die Bodenstation am Einsatzort aufrufen. Auch die Fluggeschwindigkeit ist zum einen bereits per Laptop/PC oder Android Tablet programmierbar (von 0,1m/sec bis ca. 10m/sec), zum anderen lässt sich die Geschwindigkeit im Wegpunkteflug auch an der Bodenstation während des Fluges vorgeben und verändern. So können Sie auf dem Feld die Geschwindigkeit immer den Einsatz-Begebenheiten anpassen. Auch das "relative" Laden von Wegpunkten ist möglich und der MK8-3500 fliegt das vorprogrammierte Muster an Ort- und Stelle ab. Das Muster dreht sich sogar mit der Ausrichtung des Flugsystems beim Start. Auch das geht bequem per Sendermenü und ohne Laptop auf dem Feld.

Zusammengefasst können damit Routen oder einzelne Punkte direkt vor Ort aber auch vorher im Büro geplant und in einer Karte abgelegt werden. Anhand dieser Wegpunkte kann der MK8 dann z.B. automatisch Gelände kartografieren, definierte Punkte für Rundumsichten umkreisen, Panoramen oder Wärmebildaufnahmen von Gebäuden oder Solaranlagen aufnehmen. Jeder Wegpunkteflug lässt sich dabei auch Speichern (siehe auch "Positionen und Kamerafahrten speichern") und beliebig oft am selben Platz, aber auch andernorts erneut abfliegen. Dies erleichtert die Arbeit bei eventuell immer wiederkehrende Flugmanöver (z.B. für Wartungsarbeiten oder Suchflüge) die immer in der gleichen Reihenfolge, wiederholt abgeflogen werden sollen.

Pic CamDrive

Positionen und Kamerafahrten speichern
Als weitere Funktion und bereits vorkonfiguriert, können 3D-Wegpunkte und interessante Kamerapositionen sogar während des Fluges bequem per Bodenstation gespeichert werden. Die Punkte landen dann auf der SD-Karte im Flugsystem und können später oder auch während des aktuellen Fluges immer wieder aufgerufen werden. Laptop, PC oder Tablet sind auch dafür nicht nötig. Die WP bleiben auch nach einem Akkuwechsel gespeichert. So kann z.B. spontan eine Kamerafahrt geplant werden, die wieder und wieder abgefahren wird oder eine einmal gefundene und interessante Perspektive abgespeichert und genau so und exakt von dieser Position (z.B. im Winter) noch einmal aufgerufen werden. Die Geschwindigkeit zwischen den Punkten während des Fluges ist auch hier mittels Geber an der Bodenstation von sehr langsam (0,1m/s) bis sehr schnell (10m/s) justierbar.

Pic Pano

Panorama / Inverses Panorama
Einfache Erstellung eines Panoramas per „Knopfdruck“ - von 360° zylindrischen bis kugelförmigen Panoramen. Das Flugsystem dreht sich und neigt die Kamerahalterung. Dies ist bereits mit dem mitgelieferten Servogimbal möglich. Inverse Panoramen können mit der Circle-of-Interest-Funktion (COI) erstellt werden. Damit können Sie autonom einen Kreis um ein Objekt fliegen und die Kamera wird immer auf die Kreismitte gerichtet. Ideal für Videoaufnahmen, Dokumentationen oder 3D-Vermessungen.

Pic POI

Point of interest (POI) und flexibles Autotrigger
Programmierbarer POI in 3D: Die Kamera wird immer auf diesen Punkt gerichtet - sowohl die Richtung, als auch die Höhe. Ideal z.B. um Gebäude oder Türme im Blick zu halten. Ebenfalls kann eine Kamera entweder zeitgesteuert, per Wegpunkt oder sogar abstandsgesteuert ausgelöst werden. Alle 15m ein Foto, egal wie schnell man fliegt? Kein Problem! Damit wird das Abfotografieren von großen Flächen zum Kinderspiel. Dieses Feature lässt sich auch mit Waypoint-Flügen kombinieren: Es reicht also, vom Gebiet nur die Eckpunke per Waypoints anzufliegen und trotzdem werden Fotos mit ausreichender Überlappung gemacht. Dies reduziert die Anzahl von Wegpunkten erheblich. Mit z.B. lediglich 16 Wegpunkten erreicht das System dieselbe Effektivität, wofür andere hunderte Punkte bräuchten.

Pic CamST

Kamera Schnittstellen
MikroKopter bietet selbst entwickelte digitale Auslöse- und Steuersysteme besonders für Sony Camcorder und Kameras an. Damit lassen sich vom Sender aus wichtige Funktionen steuern wie z.B. Video Start/Stopp, Fotoauslösung und Zoom. Daneben stehen Shuttercable für die meisten Kameratypen sowie Blitzschuh-Adapter und Laserabstandsmesser zum direkten Anschluss an die Flugsteuerung zur Verfügung. Mit letztgenannten kann man z.B. die genauen Auslösepositionen von Kameras oder Entfernungsdaten (in cm Auflösung) in separaten bzw. in GPX-Logfiles protokollieren. 

Pic Cam

2-Achs Servogimbal HiSight SLR1
Das universelle Kameragestell für Spiegelreflex-Kameras (z.B. Canon EOS 550 und mechanisch komp.) ist im Lieferumfang bereits enthalten. Die Kamera kann damit per Tilt-Servos (zwei MKDS18-Servos mit extrem hoher Auflösung von >5000 Schritten) in Nick- und Rollrichtung über die FC kompensiert (Automatischer Ausgleich der Kameraneigung) und gleichzeitig automatisch (z.B. über WP) oder per Sender manuell angesteuert werden. Das Kameragestell besteht hauptsächlich aus Aluminium- und CFK-Teilen und bietet Kameras mit einer max. Breite von 140mm und einer max. Höhe von 120mm Platz (nicht geeignet für eine Canon 5D Mark II, hier benötigen Sie das HiSight SLR2).

Pic Teacher

Lehrer-Schüler System / Copter- und Camoperator
Die Steuerung des MK8 kann an einen zweiten Sender übergeben werden - optimal z.B. zum Flugtraining. Außerdem kann damit dann auch die Kamerasteuerung über einen zweiten Sender realisiert werden, ohne auf die vielfältigen Einfluss-Möglichkeiten der Fluglageregelung in diesem Bereich zu verzichten.

Technische Informationen Airframe Hardware (lt. Hersteller) Modelltyp: Oktocopter... mehr

Technische Informationen Airframe Hardware (lt. Hersteller)


Modelltyp: Oktocopter
Konfiguration: Flat OktoX
Rahmen-/Landerkonstruktion: Carbon (CFK)
Abmessungen aufgebaut: ca. 1085 x 1160 x 450mm
Abmessungen Transportbox: ca. 700 x 600 x 400mm
Motoren: 8 x MK4008/350 BL-Motoren
Luftschrauben: 8 x 16 Zoll CFK
Flugakku: 2 bis 4 x 6S1P Lithium-Polymer
Empf. LiPo-Kapazität: 2 bis 4 x 4.500mAh
Gewicht inkl. 2 Akkus/SLR1 Gimbal:
Gewicht inkl. 4 Akkus/SLR1 Gimbal:
ca. 4.595g
ca. 5.897g
Max. Nutzlast bei 2 Akkus:
Max. Nutzlast bei 4 Akkus:
ca. 3.500g
ca. 2.000g
Empf. max. MTOW: ca. 7.600g
Flugzeit: (1) bis zu 40 Minuten
Systemreichweite: (2) bis 3.000m
Flughöhe: bis zu 5000m über NN
Empf. Temperaturbereich: -5°C bis +40°C
Empf. max. Windgeschwindigkeit: (3) 2 bis 3 BfT (6) / Beaufort
Kamerahalterung: Servogimbal (2-Achser)

(1) Mit 4 Akkus und SLR1 Gimbal. Lithium-Polymer Akkus verlieren bei kalten Temperaturen massiv an Leistung. Die Flugzeit kann sich entsprechend verringern. Auch abhängig von den Wetterverhältnissen und dem eigenen Flugstil. (2) Abhängig vonm genutzten 2.4GHz Protokoll und den vorliegenden Sende- und Empfangsbedingungen. Graupner mc-26 HoTT mit Empfänger GR-16 = 3km (lt. Hersteller). (3) Flugtauglich bis zu 6 Beaufort je nach AUW (erfordert erweiterte Flugkenntnisse).

Technische Informationen Airframe Avionik lt. Hersteller


Fluglageregelung (FC): MikroKopter FlightCtrl V3.0 mit neuester Firmware
Redundanz: Vollständig (zweite FC installiert)
GNSS System: MikroKopter GNSS V4.0
Nutzbare Satelliten: (1) GPS, Glonass, Galileo, BeiDou
Japanisches QZSS-System
Kompasssystem: MikroKopter Twin - zwei getrennte Sensoren
Brushlessregler (ESC): MikroKopter Doppel Quadro V3 - Cool Redundanz (FC3)
10-30V, 60A (Einzel) / 240A (Gesamt)
LiPo-Decoupler: Installiert (redundante Stromversorgung)
MK Nutzungslizenz: Kommerziell 1000m GPS WP-Radius
99 WP-Lists, 99 SinglePoints

(1) Paralleler Empfang von GPS+GLO+GAL, GPS+BDS und GPS+GLO konfigurierbar (im Auslieferungszustand: GPS+GLO+GAL).

Luftkomponente  1 x Redundant aufgebautes UAV-System MK8-3500 mit neuester MK Hard-... mehr

Luftkomponente 


Pfeil Blau1 x Redundant aufgebautes UAV-System MK8-3500 mit neuester MK Hard- und Firmware
trans- MK FlightCtrl V3.0
trans- MK GNSS V4.0
trans- MK Doppel Quadro V3 Cool Redundanz
trans- MK USB V3
Pfeil Blau4 x Hochleistungs-LiPo-Akku
Pfeil Blau8 x 16 Zoll CFK Luftschrauben
Pfeil Blau1 x Kommerzielle Nutzungslizenz (1000m)
Pfeil Blau1 x MikroKopter SLR1 Servo-Gimbal (Nick & Roll)
Pfeil Blau1 x Analoger 5.8GHz Iftrontech Video-Sender (25mW) zur Livebildübertragung
Pfeil Blau1 x WI232 Sender zur drahtlosen Telemetrieübertragung zwischen UAV und einem PC/Tablet am Boden 
1 x GR-16 HoTT 2.4GHz EmpfängerPfeil Blau

Bodenkomponente


Pfeil Blau1 x Bodenstation Graupner mc-26 HoTT (2.4GHz, 16 Kanal) MK Edition mit Funktionsbeschriftung
Pfeil Blau1 x Senderpult mit abnehmbarer Monitorhalterung für Bodenstation
Pfeil Blau1 x 7 Zoll LCD Monitor mit Sonnenblende
Pfeil Blau1 x Iftrontech 5.8GHz ClearView Racing - Diversity Empfänger für den Bildempfang
Pfeil Blau1 x MK RangeExtender (Bodenkomponente für WI232 Datenlink)
Pfeil Blau1 x LiPo Stromversorgung für Monitor und Diversity-Receiver

Sonstiges


Pfeil Blau1 x Graupner Dual Akku Ladegerät
Pfeil Blau1 x Transportbox für das Flugsystem und das gesamte Equipment
Pfeil Blau1 x Alu-Senderkoffer für die Bodenstation + Standard mc-26 Zubehör
Pfeil Blau1 x MK "Koptertool" Software Paket für die wegpunktebasierte Flugplanung
Pfeil Blau1 x Bedienungsanleitung(en)
Pfeil Blau1 x feuerfeste Kennzeichnung - Alu silber, graviert mit Ihren Kontakdaten
Pfeil Blau1 x Einflug-Service (Testflug) und Konfiguration nach unserem Konzept
Pfeil Blau 1 x Mehrstündige Einweisung in das System (Nur bei Abholung)
Pfeil Blau 1 x Sicherung der Auslieferungsdateien im Kundenaccount (MK Soft- und Firmware, Modellspeicher, Parametersätze etc.)
Pfeil Blau 1 x Ausführliches Übergabeprotokoll mit Tipps und Sicherheitsinformationen
Pfeil Blau 1 x 30 Minuten Remote-Service: Parametrierung, LogFile-Sichtung, Interpretation innerhalb der ersten 3 Monate nach Übergabe (1)
Pfeil Trans (1) Danach 29,- € inkl. 19% MwSt. je angefangene 15 Minuten. Ein evtl. Restguthaben nach erstmaliger Inanspruchnahme entfällt.
Pfeil BlauMK Soft- und Firmware-Updates sowie Updates für die Bodenstation immer zeitnah im Kundenaccount

Optional (gegen Aufpreis)


Pfeil BlauKamerasystem z.B. SONY, BlackMagic, Flir, MicaSense o.ä.
Pfeil BlauPnP Kameraintegration durch uns oder MikroKopter
Pfeil BlauWartungsvertrag für das System

Was fehlt dann (vielleicht) noch?


Pfeil Blauzusätzliche LiPo-Akkus
Pfeil BlauLiPo-Heiz- & Sicherheitskoffer
Pfeil BlauLiPo-Checker
Pfeil BlauWerkzeugset

Einige Produkte zu optionalen Erweiterungen oder Leistungen finden Sie unter Zubehör/Ersatz. Für abweichende oder individuelle Ausstattungen oder kompatiblen, vorgehaltenen Komponenten kontaktieren Sie uns bitte. Wir unterstützen und beraten Sie in allen Fragen zu dieser UAV-Plattform jederzeit sehr gerne.

Hinweise/Informationen Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir dieses hochwertige UAS... mehr

Hinweise/Informationen


!Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir dieses hochwertige UAS Komplettsystem nicht versenden! Wir sind der Meinung, dass eine umfangreiche Einweisung bei Abholung in die Hard- und Software durch nichts zu ersetzen ist. Sollten Sie eine längere Anfahrt haben, vermitteln wir Ihnen gerne eine kostengünstige Übernachtungsmöglichkeit in unserer Nähe im schönen Ilztal & Dreiburgenland im Bayerischen Wald. Besonders für unsere Kunden aus Österreich dürfte durchaus auch die Nähe unseres Firmensitzes (ca. 25km nördlich von Passau) von Interesse sein, auch für spätere Support- und Wartungswünsche.

!Für die in Österreich benötigte Zulassung ist das UAS bei Auslieferung bereits komplett redundant ausgerüstet! Das von MikroKopter vertriebene redundante System entspricht den strengen Vorschriften der AustroControl Luftfahrtbehörde und die MK Komponenten wurden ebenfalls durch die Bundesnetzagentur (BNetzA) bzgl. der Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen des Gesetzes über Funkanlagen und Telekommunikations-Endeinrichtungen (FTEG) erfolgreich überprüft.

!

Die Seriennummer des Systems, besonderer Bauteile oder Lizenzen wird/werden bei Verkauf von uns erfasst und ebenfalls in Ihrem Kundenaccount für Sie zur jederzeitigen Einsicht hinterlegt. Dieses Prozedere dient der Identifizierung Ihrer Komponenten und des Fluggeräts für angebotene Serviceleistungen über uns. Diese Registrierung ersetzt nicht die unter Umständen angebotenen Registrierungsoptionen der jeweiligen Hersteller. Hier müssen Sie selbst aktiv werden.

!

Die Abbildungen zeigen das MK8-3500 Komplettsystem teilweise mit weiterem bzw. abweichendem Zubehör, welches nicht im Lieferumfang enthalten ist. Bitte beachten Sie hier den Liefer-/Leistungsumfang! Beachten Sie auch die MikroKopter Software Nutzungsbedingungen! Eine für den gewerblichen Einsatz erforderliche, kommerzielle Nutzungslizenz ist im Komplettsystem inklusive!

!

Elektronische Altgeräte sind Wertstoffe und gehören nicht in den Hausmüll. Ist das Gerät am Ende seiner Lebensdauer, so entsorgen Sie es nach den geltenden gesetzlichen Bestimmungen bei den kommunalen Sammelstellen. Eine Entsorgung über den Hausmüll ist untersagt.

!

Alle technischen Daten sind Herstellerangaben (wenn nicht anders angegeben).

Export-Hinweis: Dieser Artikel fällt unter 9A 112 der Dual-Use-VO!

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "MK8-3500 Komplettsystem"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.